Adam Hansen’s Sitzhöhe mit dem Type-R

Adam Hansen’s Sitzhöhe mit dem Type-R

Sitzhöhe, leicht zu ermitteln, stimmts? Das ist das, was ich dachte. Es gibt viele Möglichkeiten die Sitzhöhe zu bestimmten. Zum Beispiel kannst du das Maß vom Innenlager zur Oberkante des Sattels nehmen. Manche nehmen die komplette Sitzlänge und teilen sie durch zwei, um die Mitte zu finden. Eine weitere Möglichkeit ist die breiteste Stelle des Sattels zu messen. Die gängigste Methode ist der Sattelstütze vom Innenlager aus bis zum Sattel zu folgen. Die Herausforderung ist, dass alle drei Methoden dir ein unterschiedliches Ergebnis liefern. Wenn du den gleichen Sattel nimmst aber einen anderen Rahmen, hältst du dich an die ersten Beispiele. Was passiert aber, wenn du einen separaten oder einen anderen Sattel verwenden und trotzdem die korrekte Sitzhöhe haben willst. Denke daran, dass du bei unterschiedlichen Sätteln eine jeweils andere Sitzposition auf dem Sattel hast. Folglich könnte es schwierig werden die richtig Stelle zu finden und zu messen. Hier zeige ich dir, wie nützlich LEOMOs Type-R sein kann, wenn du deinen Sattel wechseln möchtest oder mehrere Räder mit unterschiedlichen Setups hast.

Auf meinem Trainings- und auch auf meinem Wettkampfrad, nutze ich den Selle Italia SP-01. Wenn ich auf diesen beiden Rädern unterwegs bin, ist mein LAR genau derselbe. Er liegt in der Regel zwischen 49-51 mit kleinen Abweichungen, abhängig von der Fahrsituation. Wenn mein LAR bei 49 liegt, bin ich im Race Mode, auf der Sattelspitze. Wenn mein LAR bei 51 liegt, ist das ein Zeichen dafür, dass ich eher aufrecht sitze, weiter hinten im Sattel. Ich nutze das sehr gerne als Richtlinie für meine Sitzhöhe. Ich kann auf ein Rad steigen und mit Hilfe des Type R mein richtiges Setup finden. Ich kann das Maßband wegschmeißen. I muss lediglich ein paar Minuten mit dem Type R fahren, um sicher zu sein, dass ich andere Werte habe verglichen mit meiner vorherigen Position. Mit dem Wissen, was ich durch die Nutzung des Type-R erworben habe, weiß ich jetzt, warum Sättel sich nicht gleich anfühlen, wenn man sie auf ein anderes Rad montiert, auch wenn die Abmessungen gleich sind.

Wenn du meinem neuen YouTube Channel folgst, siehst du in der Folge „In-depth days training for today. 4 sessions!!!“, wie ich ein hypoxisches Training auf der Rolle mache, mit einem Bahnrad. Das Rad ist neu und hat einen anderen Sitzrohrwinkel. Ich hatte keinen weiteren SP-01 mehr rumliegen, daher nutze ich meinen alten Selle Italia Flight Sattel. Ich maß die Sitzhöhe meines Trainingsrades, welche 84,2 cm betrug. Ich stellte das gleich beim Bahnrad mit dem Flight Sattel ein. Ich nahm die Länge meines Sattels und dividierte sie durch zwei. Dadurch erhielt ich den Mittelpunkt, von dem aus ich messen musste.

Das Hypoxitraining führte ich auf meinem Bahnrad auf der Rolle durch. Dieses Training war einfach, ohne Belastung. Seht euch meine LAR an:

52,4 Grad beim linken Bein und 57,9 Grad beim rechten Bein. Das ist wahnsinn. Ich weiß, dass mein LAR rechts normalerweise größer ist als links. Deshalb hätte ich das nicht gedacht, als ich die LAR zwischen linkem und rechtem Bein verglichen habe. Die Range beim FAR (Q1) ist also sehr akzeptabel für mich. Seht euch trotzdem meinen DSS an. Dieser ist außergewöhnlich hoch, egal um was für einen Fahrer es sich handelt.

An diesem Tag hatte ich es etwas eilig mit meinem Training. Bitte entschuldigt auch meine Pause zwischendurch. Ich musste mir ein Handtuch holen, da ich Schweiß in die Augen bekam und auf der Rolle kann das gefährlich werden. Ich musste öfter mal während der Fahrt meine Sitzhöhe verringern, denn der Type R zeigt diese Daten in Echtzeit an. Das hat mich aber nicht gestört, denn der Fokus dieser Einheit lag auf einem Hypoxitraining mit niedrigem Tempo. Wenn ich Krafttraining oder harte Intervalle fahren würde, hätte ich angehalten, um das Problem zu lösen. Ich stellte fest, dass ich die Sitzhöhe mit diesem Sattel verringern musste, um dieselbe Position zu bekommen.

Am nächsten Tag verringerte ich die Sitzhöhe um 5 mm und fuhr dieselbe Einheit. Seht euch nun die Daten an:

Meine LAR hat sich direkt verkleinert mit dem Absenken der Sitzhöhe. Man muss kein Raketenwissenschaftler sein, um das heraus zu finden. Mein LAR ist trotzdem noch am oberen Limit dessen, was für mich normal ist, 51 Grad. Es ist ebenso unglaublich zu sehen welch signifikante Rolle die DSS bei einer falschen Sitzposition spielen. Mit einem Sprung von nur 5mm in der Sitzhöhe, konnte ich meinen DSS senken. Er fiel von 3,5 auf 1 Grad auf der linken Seite und rechts von 32,8 auf 20,7. Ich setze die Einheit ohne Zwischenstopp fort, da es eine Einheit mit lediglich 149 Watt Durchschnittsleistung war. Nichts, was die Muskulatur zu sehr beansprucht.

Also, die nächste Hypoxi Einheit mit dem Bahnrad auf der Rolle. Ich habe die Sitzhöhe nochmal um 2mm abgesenkt und das war der Unterschied: 

 

Beginnen wir mit einem Blick auf den DSS. Links ist es noch einmal weniger geworden, von 1 Grad runter auf 0,1 Grad und rechts von 20,7 Grad runter auf 6,5 Grad. Das ist eine enorme Verbesserung. Die LAR deckt sich nahezu mit meinen üblichen Werten (rund 51 Grad), bei meiner normalen, aufrechten Fahrhaltung, nicht in Race Mode Position.

Ihr seht, dass die Abmessung der Sitzhöhe vom Innenlager aus, bis zu einer Position oben auf dem Sattel variiert. Wenn ich den Type-R nicht hätte, müsste ich mir ein Bike Fit buchen. Man kann nicht einfach darauf vertrauen, dass alles passt, denn einfach das Maß vom Innenlager zur Satteloberkante zu nehmen, ist das gleich, als wenn man es nicht macht.

Previous                                                                                                   Next

Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published